Honeywell evohome Starter Paket, THR993RT

Lieferumfang

  • 1 x elektronischer Heizkörperthermostat HR92
  • Zentrales Bediengerät mit Touchscreen-Farbdisplay
  • LAN-Gateway

 

Mit dem Starterpaket von Honeywell haben Sie wirklich alles, was Sie für einen Start in die digitale und kontaktlose Steuerung der Heizkörperthermostate benötigen. Damit können Sie anfänglich einen Heizkörper mit neuem Thermostatkopf ausrüsten. Im Lieferumfang ist ebenfalls das zentrale Bediengerät mit Touchscreen-Farbdisplay sowie das Honeywell evohome Gateway enthalten. Mit diesem Smart Home Thermostat können Sie komplett in die Welt von Smart Home eintauchen.

Das System „Honeywell evohome Heizkörperregler“ ist zukunftsbasiert. Es kann jederzeit um beliebig viele Heizkörperthermostate erweitert werden. Bei anderen Herstellern ist die Erweiterung auf einige Thermostate beschränkt. So nicht bei den Heizkörperregler von Honeywell evohome. Der Hersteller preist das Produkt als beliebig erweiterbar an. Es können innerhalb der Funkreichweite des zentralen Steuergerätes so viele Thermostate wie benötigt programmiert werden. So können bis zu 12 „Heizzonen“ gespeichert werden, zu denen beliebig viele Thermostate zählen. Das macht die Heizkörperthermostate nicht nur sehr geeignet für Mietwohnungen oder Ein-Familien-Häuser sondern auch für Büros oder kleinere Gewerbeeinheiten.

 

Funk Heizkörperthermostat Honeywell – Vorteile

Starterpaket sofort komplett und einsatzbereit für drei Heizkörper
System um beliebig viele Heizkörperthermostate erweiterbar
steuerbar mit der kostenlosen evohome Heizungssteuerung App über Smartphone und Tablet nach Installation des im Lieferumfang vorhnadenen Gateways RFG100
Für die Installation sowie die Inbetriebnahme ist kein Computer erforderlich
Keine Verkabelung untereinander; Geräte sind funkvernetzt
Die automatische Fensterfunktion erkennt einen plötzlichen Temperatursturz beim Stoßlüften

 

Das zentrale Bediengerät

Honeywell evohome Gateway Heizkörperthermostat WLAN
(c) amazon.de (von Homexpert by Honeywell)

Im Lieferumfang des Starterpaketes ist das ein Bedienelement mit enthalten. Damit haben Sie alle Ihre programmierbaren Thermostate im Blick. Sie können mit einer Bezeichnung, wie etwa für Wohnzimmer, Büro oder Bad, hinterlegt werden. Zu der benutzerfreundlichen Menüführung gehört auch ein Hilfsassistent, der Sie bei Fragen unterstützt. Auf dem Display haben Sie die aktuelle Uhrzeit sowie die hinterlegten Heiztemperaturen der einzelnen Heizkörperthermostate im Blick. Jedes WLAN Thermostat kann separat angesprochen und eine Heizzeit programmiert werden. Neben der Steuerung der Heizkörperthermostate kann auch eine Fußbodenheizung bzw. eine Wärmepumpe in Verbindung mit Zonen- und Mischventilen gesteuert werden.

Das große Farb-Touchscreen-Display kann dank Hintergrundbeleuchtung immer gut erkannt und bedient werden. Für den unterschiedlichen Geschmack in der Optik ist auch gesorgt. So kann die Frontblende gegen Klavierlack schwarz, Metall gebürstet und glänzend weiß ausgetauscht werden.

Durch die drahtlose Kommunikation ist kein großer Aufwand durch Kabelverlegen notwendig. Laut Herstellerangaben kommt es zu keinen Funkstörungen und ist deshalb ideal zur Umrüstung bei bestehenden Häusern.

Das LAN Gateway

Honeywell evohome Gateway Heizkörperthermostat WLAN App
(c) amazon.de (von Homexpert by Honeywell)

Dieses Gateway ist als Herzstück für die Heizungssteuerung anzusehen. Damit ist es möglich, die Heizkörperthermostate über das Internet, ja auch über eine Heizungssteuerung App auf dem Smartphone zu steuern. So sind Sie ungebunden, wenn Sie die Raumtemperaturen zuhause kurzfristig ändern wollen. Es gibt Apps für die Betriebssysteme iOS und Android und sind somit für die meisten Smartphones und Tablets geeignet. Mit dem mitgelieferten Netzwerkkabel verbunden Sie Ihren Internet-Router mit der intelligenten Home Automation. Wie einfach die App zu bedienen ist und welche Möglichkeiten es damit gibt, wird in diesem Beitrag beschrieben.

Für dieses System verspricht der Hersteller eine große Einsparmöglichkeit bei den Heizkosten. Durch die Absenkung der Heizung in der Nacht bzw. zu Uhrzeiten, wenn keiner zuhause ist, soll dies erreicht werden. Optimierungsfunktionen berechnen die Aufheiz- und Abkühlzeit und Programmierung des tatsächlichen Wärmebedarf.  So sollen 30 %  Einsparung möglich sein. Das  schont die Umwelt und nebenbei nimmt ganz offiziell die Bequemlichkeit im Wohnzimmer Einzug.

 

Direkt zum Sparangebot von Amazon*