Kriterien zur Energieeinsparung nach Umrüstung auf WLAN Thermostate

Verschiedene Hersteller werben damit, dass man mit ihren Heizkörperthermostaten viel Energie einsparen kann. So schreibt etwa Eurotronic auf ihrer Homepage, dass bis zu 30 % Heizkosteneinsparung möglich sein soll. Auch andere, wie die Tado GmbH geben mit bis 31 % Einsparung einen ähnlichen Wert an.

Die Frage ist jetzt: sind die Angaben des Herstellers realistisch?

Auf diese Frage habe ich versucht eine Antwort zu bekommen. Der erste Weg hierzu ist erst mal, den Hersteller direkt zu befragen. Eurotronic beantwortete meine Anfrage im Juli 2016 so:

„Zu Ihren Fragen:

  1. Die Ersparnis von 30% bezieht sich auf die jährlichen Heizkosten, die so um 30% minimiert werden können.
  2. Zu der Berechnung möchten wir jedoch keine Auskunft geben.“

Sie wollen sich hierzu also nicht in die Karten schauen lassen. Also habe ich mir selbst Gedanken gemacht und weiter recherchiert. Bei Amazon ist das o. g. WLAN Thermostat, was mit bis zu 30 % Heizkosteneinsparung beworben wird, derzeit der Bestseller in der Kategorie Thermostate. Gut zu sehen auf diesem Screenshot: Comet DECT Bestseller März 2017

Das ist ein Hinweis darauf, dass viele Käufer bzw. Nutzer mit diesem Heizkörperthermostat zufrieden sind. Die Bestsellerliste wird stündlich aktualisiert.

Gehen wir aber weiter in die Tiefe. Detaillierte Kundenrezensionen geben meist einen Rückschluss der Kunden zu dem gekauften Produkten. Mit über 350 Kundenmeinungen wurden zu dem Comet DECT schon viel geschrieben. Ein Kunde namens Abacus schrieb im Februar 2016 über die mögliche Einsparung durch den Einsatz von Funk Heizkörperthermostaten. Er zählt zu den TOP 100 Renzensenten (Stand März 2017). Das bedeutet, dass er schon viele Produkte rezensiert hat. Das WLAN Thermostat Comet DECT bezeichnet er als „Mercedes“ unter den Heizkörperthermostaten!„. Hier kann man sein sehr ausführliches Review, das er mit 5 von 5 Sternen angibt, nachlesen. Er gibt sich bescheiden und denkt, künftig eine Einsparung bis zu 10 % der Heizkosten durch den Einsatz dieser Thermostate zu erzielen. Diese Heizkörperthermostate kämen in seinem schon sehr gut isolierten Haus zum Einsatz. Insofern vermutet er eine kleiner Einsparung der Heizkosten, als wie vom Hersteller angepriesen.

Beim Hersteller Tado GmbH steht die nähere Erläuterung zur Einsparung noch aus. Dieses Produkt ist ja recht neu auf dem Markt.

Mein persönliches Fazit

Dass der Hersteller Comet DECT nicht offen legt, wie es zu einer Heizkostenersparnis von bis zu 30 % kommen kann, kann schon etwas stutzig machen. Trotzdem glaube ich nicht, dass es komplett aus der Luft gegriffen ist und „nur leere Werbeslogans“ sind. Die reale Einsparung wird irgendwo im Segment bis zu 30 % liegen. Einfluss auf die Energieeinsparung haben ja auch mehrere Faktoren, wie die Fassadendämmung, den Wärmedurchlasskoeffizienten der Fenster, das eigene Heizverhalten und so weiter. In Summe der anderen Vorteile für WLAN Heizkörperthermostate, kann zum Kauf geraten* werden.