Fortbildung während der Coronakrise: Mit KNX Fernkurs zum Smart Home Profi!

Smart-Home-Spezialist E-Necker bietet, aufgrund der aktuellen Situation seine KNX-zertifizierten Schulungen ab sofort auch als Fern- (Online-)Schulung an.

BildLicht, Heizung, Bewässerung und Alarmanlage im Heim mit dem Smartphone oder Tablet steuern: Wiener Firma als Top-Schulungsstätte für internationalen Gebäudemanagement-Standard ausgezeichnet

Der Wiener Spezialist für Smart Home Living E-Necker ist seit 2015 top-zertifizierte KNX-Schulungsstätte. E-Necker erhielt dabei von der KNX Association, die höchste Zertifizierungsstufe KNX-Schulungsstätte++ und bietet seither Schulungen im gesamten DACH-Raum an.

Geschäftsführer Mario Pascal Necker: „Bisher haben wir unsere Kurse in unserem neu errichteten Smart Office abgehalten – aufgrund der aktuellen Situation hat sich die Nachfrage nach Fernschulungen massiv gesteigert, weswegen wir nun unseren Kunden auch diese Möglichkeit bieten möchten.“

Welche Kurse werden als Fern-Kurs abgehalten?

KNX Grundkurs

Im KNX-Grundkurs erlernen die Teilnehmer den Umgang mit der ETS-Software und die Grundlagen um KNX Projekte abzuwickeln.

Der Schwerpunkt liegt bei Licht schalten, Licht dimmen und Jalousie-Steuerung. Die Absolventen des Kurses sind in der Lage Objekte eigenständig zu projektieren und in Betrieb zu nehmen.

KNX Aufbaukurs

Im KNX-Aufbaukurs erfährt der Kursteilnehmer einen vertiefenden Umgang mit der ETS-Software um anspruchsvolle KNX Projekte abzuwickeln. Voraussetzung ist der positive Abschluss eines KNX Grundkurses.

Der Schwerpunkt liegt bei der Heizungs-Lichtregelung, Kopplern und Sicherheitstechnik.

KNX Trainerkurs

Der KNX Trainer-/ Tutorkurs ist für all jene Personen geeignet, welche beabsichtigen, KNX Kurse zu unterrichten.

Der Kurs ist aufbauend auf die Module Grundkurs und Fortgeschrittenenkurs gestaltet.

Nach erfolgreichem Abschluss des Trainerkurses ist es Ihnen möglich, selbst Kurse abzuhalten und andere Personen in der BUS Technik zu unterrichten.

KNX HKL Kurs

Der KNX HKL Kurs („Heizen, Kühlen, Lüften mit KNX“) vertieft das Wissen des bereits Grundkurses mit vielen praktischen Übungen und zusätzlichen Themen.

Wichtige HLK-Fachbegriffe, HLK-Zusammenhänge und typische HLK-Komponenten werden in diesem Kurs anschaulich und praxisnah erklärt

Geschäftsführer Necker erklärt weiter: „Die Kursinhalte welche bisher mit bis zur 4tägiger Anwesenheit vor Ort abgehalten würden, werden nun online geschult. Der Absolvent muss nur noch einen Tag in unsere Schulungsstätte, um dort seine Abschlussprüfung abzulegen – somit hat sich die Anwesenheit von vier auf einen Tag reduziert.“

Strenge Einhaltung der Schutzmaßnahmen

Damit keine gesundheitlichen Risiken eingegangen werden, ist es selbstverständlich, dass die vorgegeben Schutzmaßnahmen eingehalten werden.

Mario Pascal Necker, meint dazu: „Die aktuelle Situation erfordert die strenge Einhaltung der Schutzmaßnahmen. Uns ist dies natürlich bewusst – und so wie wir für unsere Mitarbeiter die nötigen Vorsorgemaßnahmen treffen, machen wir dies selbstverständlich auch für unsere Kursabsolventen. Die Einhaltung von Mindestabständen, Bereitstellung von Schutzmasken und Desinfektionsmittel, strenge Vorgaben bei der Reinigung, regelmäßiges desinfizieren der Schulungsräume usw. sind hierfür unumgänglich!“

Smart Home Living – modernes Wohnen

Smart Home Living macht es möglich, die Geräte im Haus über ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen Desktop-Computer zu steuern. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig:

Das Licht in der Wohnung kann automatisch zu bestimmten Zeiten ein- und ausgeschaltet werden, die Jalousien hochgezogen oder heruntergelassen werden.
Mit dem Handy oder Fingerabdruck-Scanner kann geregelt werden, wer das Haus oder einen bestimmten Raum betreten kann.
Das Haus kann so auch aus der Ferne per Video überwacht werden. Bei einem Einbruchsversuch kann die Polizei automatisch benachrichtigt werden.
Auch die Heizung und Klimaanlagen lassen sich automatisch steuern. Das spart nicht nur Energie, sondern man kann auch während eines Winterurlaubes das Haus vorheizen, um nach dem Urlaub in ein warmes Zuhause zurückzukehren.
Der Garten kann so bewässert werden, auch wenn man nicht zuhause ist.
Szenen, beispielsweise „Entertainment“ können programmiert werden. Beim Betätigen der Taste Entertainment senkt sie die Jalousien, Licht wird gedämmt und der Fernseher schaltet auf den bevorzugten Sender.

Die Technologie erspart seinen Nutzern auch manche Sorge: „Jeder kennt die Situation: Man hat das Haus verlassen und stellt sich die Frage, ob man auch das Bügeleisen ausgeschaltet hat. Oder man ist ab Flughafen auf dem Weg in den Urlaub und sich plötzlich unsicher, ob man die Wohnung auch abgesperrt hat. Mit Smart Home Living kein Problem mehr: Ich kann alles aus der Ferne mit meinem Handy regeln“, erklärt der Elektro-Profi Necker.

Smart Home ist nicht nur kinderleicht zu bedienen, sondern durch den KNX-Standard auch sehr flexibel und zukunftssicher, so Necker: „Durch diesen Standard ist man nicht an einen einzelnen Hersteller gebunden – es gibt weltweit über 500 Anbieter für KNX-Anlagen. Auch wenn es einzelne Hersteller des Smart Homes in zehn Jahren nicht mehr geben sollte, kann ich meine Anlage, dank der Herstellerunabhängigkeit, problemlos erweitern und am Puls der Zeit bleiben.“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

E-Necker, Mario Pascal Necker
Herr Mario Pascal Necker
Brigittenauer Lände 156-158/5/
1200 Wien
Österreich

fon ..: +43 1 25 31 767
web ..: https://www.knx-training.at/
email : office@knx-training.at

Über E-Necker:

Der Wiener Spezialist für Elektrotechnik und Kommunikationselektronik E-Necker verfügt über langjährige Erfahrung in der Projektleitung und Bauherrenvertretung und ist ein mit dem Qualitätszeichen der Elektrotechniker, der E-Marke, zertifizierter Betrieb. Die mit dem KNX-Gütesiegel ausgestatteten Kurse bietet E-Necker nicht nur in Österreich, sondern im gesamten deutschsprachigen Raum an. Auf seinem Blog erklärt Geschäftsführer Mario Pascal Necker einfach verständlich die neuesten Technologien auf dem Gebiet des Smart Home Living.
Aufgrund seiner Erfahrung als gerichtlich beeideter Sachverständiger für Gebäudeautomatisierung und zertifizierter EU Sachverständiger für EIB/ KNX Systeme (gem. DIN EN ISO/IEC 17024) kann Mario Pascal Necker auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Im Bedarfsfall können europaweit Gutachten erstellen werden, welche auch für gerichtliche Zwecke verwendet werden können.

KNX Kurse gehören ebenfalls zum Portfolio der E-Necker. Nach erfolgreicher Absolvierung des KNX Kurse, bekommen die Kursteilnehmer auch das KNX Zertifikat. Der KNX Grundkurs wird für den Theorieteil auch als Online-Schulung angeboten – diese Initiative brachte E-Necker 2017 den Smart Home Deutschland Award in der Kategorie bestes Smart Home Start-Up ein.

Pressekontakt:

E-Necker
Frau Brigitte Bergmann-Necker
Brigittenauer Lände 156-158/5/
1200 Wien

fon ..: +43 1 25 31 767
web ..: https://www.knx-training.at/
email : b.bergmann@necker.at

The post Fortbildung während der Coronakrise: Mit KNX Fernkurs zum Smart Home Profi! appeared first on Marbach Academy.

from Marbach Academy https://ift.tt/34NUwQ9
via MARBACH-ACADEMY.DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.